SCHICKE WÄNDE

Ob Designelement oder ganze Wand, ich mache aus Ihrem zu Hause etwas ganz besonderes. Und glauben Sie mir! Beton ist niemals grau und langweilig. Mit den richtigen Materialien, wie zum Beispiel BetonCiré, Microcement oder auch Flüssig Metalle schaffe ich mit meiner Erfahrung ganze neue Wohnqualitäten für Sie.

Dabei arbeite ich mit unterschiedlichen Techniken um für Sie den Traum zu erfüllen. Auch Betonimitationen gehören zu meinem Portfolio.

Lassen Sie sich begeistern von meinen Arbeiten.

BetonCiré/ Microcement / BetonUnique

Beton Ciré oder Microzement oder Beton Unique ist eine zementgebundene, kunststoffvergütete, spannungsarme
Spachtelmasse. Es unterscheiden sich die Produkte verschiedener Hersteller. Die Spachtelung eignet sich zur Erzeugung von steinernen, betonartigen Oberflächen. Grade im Bereich der fugenlosen Badgestaltung findet dieser Betonputz seine Verwendung. Die gelobte Resistenz gegen Wasser (Dauernassbereich) ist nicht bei allen Produkten gleich gut. Die Kunststoffvergütung tut ihren Anteil, aber ausschlaggebend ist die Oberflächenversieglung. Traditionell kann ein Wachs oder Steinöl verwendet werden.

Der Vorteil liegt in der wasserabweisenden und gleichzeitig diffusionsoffenen Wirkung. Der Nachteil: Von scharfem, säurehaltigem Reinigungsmittel und von aggressiven Shampoos und Bademittelzusätzen droht Gefahr. Bewährt haben sich eine Imprägnierung und eine mehrschichtige Polyurethanversiegung.

Es gelten die Regeln und Ausführungen für ein Unikat.

Betonimitationen

Sichtbeton ist als gestalterisches Mittel seit Jahren auf dem Vormarsch. Betonflächen bleiben unverputzt und sichtbar. An diese Oberflächen werden besondere Anforderungen an ihr Aussehen gestellt.

Durch Bauabläufe kommt es oft zu Schäden an den Betonflächen. Diese können durch Kosmetik oder einer
Retuschierung behoben werden.

Ich unterbreite Ihnen gerne ein Angebot für Ihre Projekte.

Es gelten die Regeln und Ausführungen für ein Unikat.

Betondesignelemente

Wandelemente/ Platten aus Beton für den Aussen- und den Innenbereich. Diese Designelemente werden aus selbstverdichtendem Architekturbeton hergestellt. Sind anspruchsvolle, lebendige, wertige Sichtflächen gefragt. 3D Oberflächen, mit Lichtbrechungen, Farbspielen und Tiefenwirkungen sind diese Platten eine elegante Möglichkeit der Realisierung.

Es gelten die Regeln und Ausführungen für ein Unikat.

Flüssigmetall

Mehr als nur ein Metalleffekt. Flüssigmetalle sind ein zu 90% aus Echtmetall bestehende Beschichtung. Es wird ein Härter und eine Metallpulvermasse zu einer Spachtelmasse vermischt.

Diese kann gespachtelt, gerollt und auch gespritzt werden. Ein bis zwei Tage später wird mit einem Anschliff das Metall vom Bindemittel befreit, danach kann poliert oder auch oxidiert werden. Eine faszinierende Oberfläche ist das Ergebnis. Es ist möglich Wände, Decken, Möbel und Böden zu beschichten.

Zu bedenken ist, der Spachtel hat die Eigenschaften seines Metallanteils. Daher sind nicht alle Spachtel für alle
Ausführungen geeignet.

Aluminium, Messing, Bronze, Kupfer, Gold, Eisen, Zinn, Platinum, Zink sind möglich.

Es gelten die Regeln und Ausführungen für ein Unikat.

Das Unikat

Die Oberfläche bei Designböden und Wänden wird durch verschiedene Schleifgänge mit unterschiedlicher Körnung in individueller Oberflächengestaltung hergestellt. Solche Böden und Wände sind immer ein Unikat. Einflüsse wie z.B Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sonneneinstrahlung usw. lassen keine gleichmäßige Oberflächenstruktur zu. Die fertigen Oberflächen können wolkig, in Abständen fleckig und unterschiedlich sein.Es können Arbeits- und Schleifspuren sowie Schlieren und Farbdifferenzen sichtbar werden.

Auf Grund von bauphysikalischen und baudynamischen Einflüssen können Spannungen zu Haarrissen führen welche keinen Mangel darstellen. Auch hinterlässt jeder Verarbeiter seine eigene Handschrift.Durch die Einhaltung von Arbeitsabläufen versucht der Verarbeiter die Abweichungen so gering wie möglich zuhalten.

Ein absolut glatter Unibelag wird nicht zu erreichen sein und ist nicht gewollt. Die endgültige Farbgebung ist stark von der Beschaffenheit des Untergrundes abhängig. Aus diesem Grund werden auch kleinteilige Musterplatten immer vom endgültigen Ergebnis in der Fläche abweichen.

Ich empfehle immer das zeitnahe Erstellen einer Musterfläche.

Wer diese auftretenden Unterschiede mag und mit diesen rechnet, sollte sich für einen mineralischen Designboden oder Designwand entscheiden, denn dies sind typische Merkmale dieser Böden und Wände.